Linux Seminare

(Wer sofort mit den Linux Seminarunterlagen und Infos loslegen will: Einführung)

Die Linux-Seminare, die ich begleite und leite nutzen unterschiedliche Linux-Distributionen und Technik-Umgebungen. Stellvertretend soll hier auch auf die Seminare rund um die LPI Zertifikate hingewiesen werden, die sich schon aufgrund der Curriculi / Lernziele auf unterschiedliche Distributionen aufteilen.

Linux Kernel.org

Linux Kernel.org

Im Grunde schule ich alle möglichen Aspekte rund um Linux angefangen beim Einstieg in Linux, über Techniken als Serverumgebungen bis hin zu speziellen Themen wie Linux Sicherheit, Linux Shell, Virtualisierungen mit Linux oder auch Linux Container.

Die hier vorliegende Unterlage soll die verfügbaren Fachbücher zu solchen Themenschwerpunkten nicht ersetzen sondern ergänzen - siehe hierzu Kapitel Literatur.

Ich nutze diese Online-KB zum Thema Linux auch als Ablage-System für Anleitungen und Code-Schnippsel zum Thema „Linux“.

Themenabschnitte

Hier eine Übersicht über die behandelten Themenabschnitte rund um Linux und Co:

  1. INTRO

    Einführung in Linux und mein „Rote Faden“

  2. SPECIALS

    Best Practices und Linux-Knowledgebase

  3. LPIC

    Infos zum Linux Professional Institute Certificate

  4. Arch Linux

    Eine Linux-Distribution build from Scratch mit sehr guter Community und Dokumentation

  5. EXTRAS

    Bücher und Links

Und los geht es mit unseren Themen rund um Linux

Für einen schnelleren Überblick - in den HTML-Dokumenenten - folgt hier das Stichwortverzeichns und die Dokumentstruktur:


Stichwortverzeichnis



RST

Dokumenttechnik: restructuredText

Seit Mitte 2017 erstelle ich neue Seminarunterlagen in restructuredText (RST) und wandele bestehende Dokumentationen und Seminarbegleitungen in RST um.

Für gelegentliche „Typos“, die schon verhanden waren oder beim Konvertieren entstanden sind, bitte ich um Verständnis. Bitte einfach unter Angabe der Kapitel-Info an mich übermitteln. Hierfür Danke im Voraus.

Für Kenner meiner Seminarunterlagen hier kurz die wichtigsten Gründe für die teils aufwändigen Arbeiten:

Flexibilität

Word- (.docx), LibreOffice- (.odt) und PDF-Dokumente lassen sich zwar einfach erstellen!

Aber solche Dokumente lassen sich leider überhaupt nicht geeignet und sauber in HTML (gegliedert / oder als eine Seite), JSON, XML, Manpages, Texinfo oder gar EPUB wandeln!

Metainfos

Meta-Techniken, Fußnoten oder Indizes lassen sich einheitlich in den unterschiedlichen Formaten pflegen.

Versionsmanagement

Eine Versionsverwaltung wie Git (Plattform: github.com) arbeitet am effizientesten mit einfachen Textdokumenten - kann aber natürlich auch binäre Objekte handeln. Auch manuelles „Diffen“ ist mit Rohtexten eine mächtige und einfache Technik, während bei Word/PDF-Dokumenten immer sehr aufwändige und unübersichtliche Techniken eingesetzt werden müssen.

Conclusio: man nutze ein einziges grundlegendes Dokumentformat restructuredText und Werkzeuge (RstTools, DocUtils, Pandoc oder Sphinx) zum sauberen Erzeugen der gewünschten Dokumentformate (HTML, SingleHTML, Latex, PDF, EPUB, ODT, DOCX,…)

Ihr Trainer Joe Brandes - Braunschweig, 2020


Hier folgen jetzt Meta-Infos zur Dokumentenversionspflege:

Version

1.0-2020

Language

de

Description
Unterlagen zu Linux Seminaren Trainer Joe Brandes.
Erstellt mit restructuredText / Sphinx / ReadTheDocs / sphinx_typo3_theme!
Keywords

Linux, Seminarunterlage, Trainer Joe Brandes

Copyright

Joe Brandes

Author

Joe Brandes

License

GNU General Public License, either version 2 of the License or any later version.

Rendered

17.09.2021